Retake - 2018 Spieler T-shirts verfügbar

Serbien

Serbien tritt bei der WM 2018 in Russland in Gruppe E an: Dort sind Brasilien, die Schweiz und Costa Rica die Gegner der Serben.

Serbien WM 2018 Trikots

Serbien WM 2018 Heimtrikot

Puma Serbien Trikot 2018
Verfügbarkeit:
zum Shop
zum Shop

Serbien WM 2018 Auswärtstrikot

Puma Serbien Auswärtstrikot 2018
Verfügbarkeit:
---
zum Shop

Die Qualifikation

Serbien sicherte sich das WM-Ticket nach sechs Siegen, drei Unentschieden und einer Niederlage in der Qualifikationsrunde. Dabei ließ man Wales, Irland und Österreich hinter sich, die – anders als Serbien – noch bei der letzten EM 2016 in Frankreich dabei gewesen waren.

Serbien nahm erst zur WM 2010 in Südafrika erstmals an der Qualifikation zu einer WM teil – bis dahin spielten die Spieler aus Serbien für Jugoslawien. 2010 konnte man direkt die Teilnahme an der WM sichern, scheiterte aber in der Vorrunde. Immerhin konnte Deutschland in der Vorrunde besiegt werden; Niederlagen gegen Ghana und gegen Australien besiegelten dann aber das Ausscheiden der Serben. 2014 scheiterte man in der Qualifikation, so dass 2018 nun der zweite WM-Auftritt Serbiens folgen wird.

Die Mannschaft

Zu den Stützen im Team zählen zum Beispiel Verteidiger Aleksandar Kolarov von AS Rom, der defensive Mittelfeldmann Nemanja Matic von Manchester United und Sergej Milinkovic-Savic von Lazio Rom im zentralen Mittelfeld. Aus der Bundesliga kennt man Filip Kostic vom HSV, Mijat Gacinovic von Eintracht Frankfurt und Matija Nastasic von Schalke 04 – der Schalker laboriert derzeit allerdings an einem Kreuzbandriss und eine WM-Teilnahme scheint in weiter Ferne. Trainiert werden die Serben ebenfalls von einem Altbekannten: Mladen Krstajic verteidigte einst für Schalke 04 und steht nun an der Seitenlinie der serbischen Nationalelf – allerdings erst seit zwei Spielen, wovon eines – gegen Nigeria – gewonnen und eines – gegen Marokko – verloren wurde.

WM-Kader

orhüter

  • Vladimir Stojkovic (Partizan)
  • Predrag Rajkovic (Maccabi Tel Aviv)
  • Marko Dmitrovic (Eibar)

Abwehrspieler

  • Aleksandar Kolarov (AS Roma)
  • Branislav Ivanovic (Zenit)
  • Dusko Tosic (Guangzhou R&F)
  • Antonio Rukavina (Villarreal)
  • Milos Veljkovic (Werder Bremen)
  • Milan Rodic (Roter Stern Belgrad)
  • Uros Spajic (Krasnodar)
  • Nikola Milenkovic (Fiorentina)

Mittelfeldspieler

  • Nemanja Matic (Manchester United)
  • Luka Milivojevic (Crystal Palace)
  • Sergej Milinkovic-Savic (Lazio)
  • Marko Grujic (Liverpool)
  • Adem Ljajic (Torino)
  • Dusan Tadic (Southampton)
  • Filip Kostic (HSV)
  • Andrija Zivkovic (Benfica)

Stürmer

  • Aleksandar Mitrovic (Newcastle)
  • Aleksandar Prijovic (PAOK Saloniki)
  • Luka Jovic (Benfica)
  • Nemanja Radonjic (Roter Stern Belgrad)

Das Trikot

Serbien wird von Puma ausgerüstet und spielt in einer der schlichtesten Garnituren aller WM-Teams – aber auch darin kann ja ein besonderer Reiz liegen. Das Trikot ist rot. Ebenso die Hose. Die Stutzen sind weiß. Der Kragen ist weiß abgesetzt, auf dem Ärmel gibt es einen breiten weißen Streifen. Das ist alles. So schlicht und einfach. Schließlich soll der Fußball im Vordergrund stehen…

Die Gegner

Den spielt Serbien bei der WM ab dem 17. Juni. Dann geht es in Samara gegen Costa Rica. Am 22. Juni trifft Serbin in Kaliningrad auf die Schweiz. Und am 27. Juni trifft man in Moskau auf Brasilien. Sollte sich Serbien für das Achtelfinale qualifizieren, könnte dort Weltmeister Deutschland warten.

Serbien bei der WM 2018

Tabelle Gruppe E

# Team Sp Tore Diff P
1 Brasilien 3 5:1 +4 7
2 Schweiz 3 5:4 +1 5
4 Costa Rica 3 2:5 -3 1

Spielplan Gruppe E

Anstoß Heim Gast
So, 17.06., 14:00 Uhr Costa Rica 0:1 Serbien
So, 17.06., 20:00 Uhr Brasilien 1:1 Schweiz
Fr, 22.06., 14:00 Uhr Brasilien 2:0 Costa Rica
Fr, 22.06., 20:00 Uhr Serbien 1:2 Schweiz
Mi, 27.06., 20:00 Uhr Serbien 0:2 Brasilien
Mi, 27.06., 20:00 Uhr Schweiz 2:2 Costa Rica