Retake - 2018 Spieler T-shirts verfügbar

WM 2018 Gruppenauslosung: Am 1. Dezember ist es soweit!

Seit einigen Tagen stehen alle Teilnehmer der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland fest. Als Letztes hatte sich Peru für die Teilnahme durch einen Sieg über Neuseeland qualifiziert.

Was allerdings noch fehlt, ist die Konstellation der einzelnen Gruppen. Diese wird im Rahmen einer Gruppen-Auslosung im Dezember 2017 festgelegt, der entsprechende TV-Termin steht bereits fest. Natürlich werden auch Deutschland in dieser Auslosung die entsprechenden Vorrunden-Gegner zugewiesen.

ZDF überträgt Auslosung

Am Freitag, den 1. Dezember ist es endlich soweit. Im Staatlichen Kremlpalast in Moskau startet die Auslosung um 16.00 Uhr (MESZ). Und da sich in Deutschland die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten die Übertragungsrechte für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland gesichert haben, wird die Auslosung der Gruppenkonstellationen live in der Sendung „Sport Extra“ im ZDF übertragen. Die Sendung beginnt um 16:15 Uhr und geht  voraussichtlich bis 17:05 Uhr. Kommentator der Auslosung ist Béla Réthy. Insgesamt wird die Übertragung der Losung in mehr als 190 Ländern live ausgestrahlt.

Lostöpfe: So kommen sie zustande

WM 2018 Lostöpfe

Übrigens: Es gibt eine entscheidende Neuerung bei der Auslosung der Gruppenkonstellation. Erstmals werden bei der WM 2018 geographische Merkmale keine Rolle mehr spielen. Die Lostöpfe teilen sich also nicht mehr jeweils unter den Kontinentalverbänden auf, stattdessen ergibt sich die Zusammensetzung ausschließlich aus der FIFA-Weltrangliste. In jeder Gruppe darf jeweils nur eine Mannschaft eines Kontinents vertreten sein. Dies gilt nicht für die europäischen Teilnehmer. Hier dürfen maximal zwei Mannschaften in einer Gruppe gelost werden.

Im ersten Lostopf sind neben Gastgeber Russland die sieben führenden Nationen der Weltrangliste enthalten, darunter auch Deutschland. Alle anderen Länder werden gemäß ihrer Platzierung auf die verbleibenden drei Lostöpfe verteilt.