Retake - 2018 Spieler T-shirts verfügbar

Nach Qualifikation von Peru: Teilnehmerfeld der Fußball-WM 2018 in Russland steht endgültig fest

Auch wenn das Jahr 2018 noch nicht angebrochen ist und wir – leider – noch ein Weilchen auf den Beginn der Fußballweltmeisterschaft in Russland (14.06. – 15.07.2017) warten müssen, möchten wir doch endlich wissen, welche Nationalmannschaften an diesem sportlichen Großereignis teilnehmen. Die gute Nachricht: Seit heute steht nun das komplette Teilnehmerfeld fest. Peru hat sich als letzte Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft qualifiziert.

WM-Qualifikation 2018 offiziell beendet

Somit ist die WM-Qualifikation 2018 offiziell beendet. Schauen wir uns den Kampf der Mannschaften um den Einzug in die WM-Endrunde doch einmal etwas näher an:

Der Startschuss für die Qualifikationsphase fiel im November 2015. Somit haben die entsprechenden FIFA-Verbände (insgesamt mehr als 200) fast zwei Jahre lang um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft gekämpft.

Insgesamt verlief die Qualifikationsphase deutlich anders, als die meisten Fußballfans und Experten es vorausgesagt hatten. Selbst Top-Teams wie etwa der Vizeweltmeister Argentinien oder auch Europameister Portugal mussten unter Zittern daraufhin arbeiten, letztendlich noch ein WM-Ticket zu ergattern.  Noch schlimmer traf es Traditionsteilnehmer wie Italien oder die Niederlande, sie werden nicht an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Besonders Italien traf diese Niederlage sehr hart. Für den Weltmeister von 2006 ist es das erste Mal seit 60 Jahren, dass der Weg zur WM versperrt bleibt. Die italienischen Fans und der Sportjournalismus reagierten entsprechend enttäuscht und verärgert.

DFB-Team mit zehn Siegen in zehn Spielen

Deutlich besser lief es für die deutsche Fußballnationalmannschaft. Zehn Siege in zehn Spielen – der amtierende Weltmeister zeigte keine Schwächen und zog damit souverän in das Teilnehmerfeld der WM 2018 ein. Doch dieser Segen ist zugleich auch ein Fluch: Der Erwartungsdruck ist hoch, und kaum ein deutscher Fan wird sich mit einem dritten oder vierten Platz oder gar einem früheren Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland anfreunden können.

Das sind die 32 Teilnehmer der WM 2018

Hier noch einmal alle 32 Teilnehmer der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland im Überblick (in der Reihenfolge der Qualifizierung):

Russland (Gastgeber), Brasilien, Iran, Japan, Mexiko, Belgien, Südkorea, Saudi-Arabien, Deutschland, England, Spanien, Nigeria, Costa Rica, Polen, Ägypten, Island, Serbien, Frankreich, Portugal, Argentinien, Kolumbien, Uruguay, Panama, Tunesien, Senegal, Marokko, Schweiz, Kroatien, Schweden, Dänemark, Australien, Peru.